Gebratene Gans

Gebratene Gans

Für 6 Personen:

 

1

 

Gans (4 kg)

50 g

 

Zwiebel

50 g

 

Sellerie

4 EL

 

Calvados

1 kg

 

Kartoffeln (festkochend)

50 g

 

geräucherter Schinken (ohne Fettrand)

1 kg

 

Grünkohl, grob gehackt (tiefgekühlt)

2 EL

 

mittelscharfer Senf

100 g

 

Lauchgemüse

 

 

Salz und Pfeffer

 

https://web.archive.org/web/20031213221621im_/http:/www.ediets.de/images/clearpix.gif

Es empfiehlt sich die Gans an zwei Tagen zuzubereiten, da man dann einen Großteil des Fettes abnehmen kann. Eine ganze Gans ist auch immer schmackhafter als die einzelnen Teile.

Am 1. Tag:

Vorbereitung
1. Den Backofen auf 220°C (Heißluft 200°C) vorheizen.
2. Alle Federreste von der Gans entfernen, dazu nehmen Sie am besten eine Pinzette.
3. Die Gans von sichtbarem Fett befreien, dann von innen und außen mit kaltem Wasser abspühlen, mit Küchenpapier trocken tupfen und mit 1TL Salz und etwas Pfeffer einreiben.
4. Das Gemüse (Sellrie und Zwiebel) schälen und in grobe Stücke schneiden.
5. Das Gemüse in einen Bräter geben und die Gans mit der Brust nach unten in den Bräter legen und mit etwa 250ml Wasser angießen.

Zubereitung
1. Die Gans für 1 ½ Stunden im Backofen bei 200°C (Heißluft 170°C) braten und immer mal wieder mit etwas Wasser übergießen.

2. Nach der Bratzeit die Gans aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und schließlich kalt stellen.

Am 2. Tag:

Vorbereitung
1. Den Lauch waschen und in feine Stücke hobeln.
2. Die Kartoffeln schälen.
3. Die Gans von dem erkalteten Fett befreien, so dass nur der Bratenfond verbleibt.

Zubereitung
1. Den Bratenansatz mit einem Holzlöffel vom Bräterrand abkratzen und mit Wasser auffüllen und die Gans wieder in den vorgeheißten Ofen (200°C / Heißluft 170°C) schieben und weitere 1 ½ Stunden braten. Legen Sie die Gans nun mit der Brust nach oben. Die Gans regelmäßig mit Wasser übergießen, damit die Haut und der Fond nicht zu dunkel werden. Falls die Haut doch droht zu dunkel zu werden, die Gans mit Alufolie abdecken.

2.Wenn die Gans dann gar ist, diese auf einer Platte im Ofen bei etwa 100°C warmstellen. Den Bratenansatz wieder vom Bräter ablöschen und mit dem Fond in einen kleinen Topf geben, auch jetzt können Sie noch etwas von dem ungewünschten Fett abschöpfen. Die Gans noch mit einer Calvados-Salzlösung einpinseln und für weitere 10 Minuten im Ofen warmstellen. Die Sauce mit etwas Calvados und der Sauren Sahne abschmecken.

3. Für den Grühkohl: Einen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen und die Pflanzenmargarine hineingeben, das Lauchgemüse auf mittlerer Stufe andünsten und den gefrohrenen Grünkohl dazugeben, mit etwas Wasser (1 Tasse) angießen und bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, so dass der Kohl auftaut und schließlich kocht. Wenn das Gemüse dann kocht die Scheibe geräucherten Schinken und den Senf an den Kohl geben und für 30 Minuten kochen lassen.

4. Die Kartoffeln aufsetzen und wenn sie kochen für weitere 20 Minuten köcheln lassen. Wenn die Kartoffeln gar sind, dies am besten mit einem spitzen Messer testen: Die Kartoffeln sollen beim Anpiecksen keinen Widerstand geben, und schon gar nicht am Messer hängen bleiben. Nach dem Abgießen die Erdäpfel am besten noch auf der heißen Platte abdampfen lassen.